Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz |
Sie befinden sich hier :  Bekanntmachungen | Amt Bargteheide-Land

Bekanntmachungen des Amtes Bargteheide-Land


Öffentliche Auslegung des Entwurfes des Landschaftsrahmenplanes

Im Auftrag des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein:

 

Öffentliche Auslegung des Entwurfes des Landschaftsrahmenplanes für den Planungsraum III

Die bestehenden Landschaftsrahmenpläne I, II und IV aus den Jahren 1998, 2003 und 2005 sind aufgrund der Neufassung der Planungsräume in Schleswig- Holstein durch das Landesplanungsgesetz (LaPlaG) vom 27. Januar 2014 sowie aufgrund neuer Rahmenbedingungen und aktueller Entwicklungen durch das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein als oberste Naturschutzbehörde fortgeschrieben bzw. als Landschaftsrahmenplan III neu gefasst worden. Hierzu gehören die Kreise Dithmarschen, Steinburg, Pinneberg, Segeberg, Stormarn, Herzogtum Lauenburg und Ostholstein sowie die Hansestadt Lübeck.

Der Entwurf des neuen Landschaftsrahmenplanes III bestehend aus sechs Karten im Maßstab 1 : 100.000, einem Textteil sowie einem Anhang (Erläuterungen) mit ergänzenden Ausführungen und Darstellungen kann in der

Amtsverwaltung Bargteheide-Land, Zimmer 210, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide,

während der folgenden Zeiten eingesehen werden:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Dienstag auch 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr

sowie nach telefonischer Anmeldung bei Herrn Bärwald unter Telefon: 04532 / 40 45 35.

 

Die öffentliche Auslegung beginnt am 1. Oktober 2018 und endet am 31. Januar 2019.

Jeder, dessen Belange durch den Entwurf des Landschaftsrahmenplanes III berührt werden , kann beim Amt Bargteheide-Land oder dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein, Mercatorstraße 3, 24106 Kiel vom 1. Tag der Auslegung an bis zu 1 Monat nach Ablauf der Auslegungsfrist eine Stellungnahme schriftlich oder zur Niederschrift abgeben. Die Stellungnahme kann zusätzlich digital an folgende E-Mail-Adresse:

LRP@melund.landsh.de gesandt werden.

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein wird die fristgerecht eingegangenen Stellungnahmen prüfen und den Betroffenen das Ergebnis mitteilen.

Die bestehenden Landschaftsrahmenpläne I, II und IV verlieren am Tag nach der Veröffentlichung des neuen Landschaftsrahmenplanes III im Amtsblatt Schleswig-Holstein ihre Gültigkeit.

Der Entwurf des neuen Landschaftsrahmenplanes III und die dazugehörigen Karten sind auch im Internet unter https://bolapla-sh.de einsehbar. Auch hierüber kann eine Stellungnahme abgegeben werden.

 

Bargteheide, 27. September 2018 Amt Bargteheide-Land

Der Amtsvorsteher

 


Datenübermittlung der Meldebehörden an die Bundeswehr

Seit dem 01. Juli 2011 gelten die Regelungen nach § 15, § 24 a und 24 b Wehrpflichtgesetz (WPflG) nur noch im Spannungs- oder Verteidigungsfall.  Die Erfassung von Wehrpflichtigen wird daher seit dem 01. Juli 2011 ausgesetzt.

Mit der Änderung des Melderechtsrahmengesetzes vom 01. Juli 2011 ist das Amt Bargteheide-Land  verpflichtet, im Oktober eines jeden Jahres auf die Widerspruchsmöglichkeit gegen die Datenübermittlung gemäß § 58 c Soldatengesetz hinzuweisen.

Nach § 54 des Wehrpflichtgesetzes können sich Frauen und Männer, die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, verpflichten, freiwilligen Wehrdienst zu leisten.

In diesem Zusammenhang übermitteln die Meldebehörden auf Grund des § 58 c Abs. 1 Soldatengesetz (SG) zum Zwecke der Übersendung von Informationsmaterial jährlich bis zum 31. März Familienname, Vorname und Anschrift zu Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden, an das Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr.

Die Datenübermittlung unterbleibt, wenn die Betroffenen nach  § 58 c Abs. 1 Satz 1 Soldatengesetz (ab 01.11.2015 auch gemäß § 36 Abs. 2 Bundesmeldegesetz (BMG)) widersprochen haben.

Der Widerspruch kann schriftlich oder persönlich im hiesigen Meldeamt  formlos erfolgen.

Bargteheide, den 01.10.2018
Der Amtsvorsteher


Wahl der Schöffinnen und Schöffen

Wahl der Schöffinnen und Schöffen für das Amtsgericht Ahrensburg und die Strafkammern des Landgerichts Lübeck für die Amtszeit vom
01.01.2019 bis 31.12.2023.

Die Gemeinden Bargfeld-Stegen, Delingsdorf, Elmenhorst, Hammoor, Jersbek, Nienwohld, Todendorf und Tremsbüttel haben die Vorschlagslisten für Schöffinnen und Schöffen aufgestellt.

Die Listen liegen gemäß § 36 Abs. 3 Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) in der Zeit vom 06.08.2018 bis 10.08.2018 zu jedermanns Einsicht am folgenden Ort aus:

Amt Bargteheide-Land
- Einwohnermeldeamt -
Eckhorst 34
22941 Bargteheide
Zimmer 116 und 117


Gegen die Vorschlagslisten kann gemäß § 37 GVG binnen einer Woche nach Schluss der Auslegung schriftlich oder zu Protokoll beim Amt Bargteheide-Land, Eckhorst 34 - Der Amtsvorsteher -, 22941 Bargteheide, Einspruch mit der Begründung erhoben werden, dass in die Listen Personen aufgenommen wurden, die nach §§ 32 bis 34 GVG nicht aufgenommen werden durften oder sollten.

Freitag, 3. August 2018
Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher


Konstituierende Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Bargteheide-Land

Die Konstituierende Sitzung des Amtsausschusses des Amtes Bargteheide-Land am Mittwoch, 04.07.2018, 19:30 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Landgasthof "Zum Fasanenhof", Allee 18, 22941 Jersbek

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter http://www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=938 .


Baustelle/ Vollsperrung in der Gemeinde Jersbek

In der Straße -Klein Hansdorfer Straße- werden im Zeitraum voraussichtlich

11.06.2018 bis 15.06.2018

Maßnahmen zur Erschließung eines Neubaugebietes durchgeführt.

Hierzu wird die Straße im Teilbereich voll gesperrt.

Betroffen ist der Bereich:

Einmündung Timmerhornskamp bis Kreuzung Heideweg/ Dorfstraße/ Klein Hansdorfer Straße.

Das Baugebiet Timmerhornskamp/ Struskamp bleibt befahrbar.

Die Bushaltestelle in der Klein Hansdorfer Straße muss leider aufgehoben werden. Das Busunternehmen und die Schulen sind informiert.

Die Umleitung erfolgt über:

Heideweg-Kleinhansdorferweg-Weg zu den Tannen- Alte Landstraße-Klein Hansdorfer Straße und ist ausgeschildert.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Roeder gerne unter der Nummer: 0 45 32/ 40 45 74 zur Verfügung.

Ich bitte um Kenntnisnahme und Verständnis für die Maßnahme.

Amt Bargteheide-Land

Der Amtsvorsteher


Betriebsausflug

Am Mittwoch, den 13. Juni 2018, führt das Amt Bargteheide-Land einen Betriebsausflug durch.

An diesem Tag sind die Dienststellen des Amtes auch telefonisch nicht zu erreichen.

Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher


Fundsachen



Es wird hiermit zur allgemeinen Kenntnis gebracht, dass im 2. Halbjahr 2017 folgende Gegenstände als gefunden beim Amt Bargteheide-Land abgeliefert wurden:

 

4        Damenfahrräder
2        Herrenfahrräder
2        Mobiltelefone
1        Schulranzen
1        Armbanduhr
1        Kinderbuggy

Eigentumsansprüche der Verlierer sind innerhalb eines Monats nach Bekanntmachung bei dem Amtsvorsteher des Amtes Bargteheide-Land, -Einwohnermeldeamt-,  Zimmer 116/117-, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide, geltend zu machen.

 

Bargteheide, 28.05.2018
Der Amtsvorsteher



Bekanntmachung des Gemeindewahlleiters des Amtes Bargteheide-Land

Es wird darauf hingewiesen, dass ab dem 14.05.2018 auf der Internetseite des Amtes Bargteheide-Land unter www.bargteheide-land.eu/cms/bekanntmachungen die Bekanntmachung über die Feststellung des Wahlergebnisses der Gemeindewahl vom 06.05.2018 in den Gemeinden Bargfeld-Stegen, Elmenhorst, Delingsdorf, Hammoor, Jersbek, Nienwohld, Todendorf und Tremsbüttel veröffentlicht wird.

Bargteheide, den 09.05.2018
Der Gemeindewahlleiter
Bernd Gundlach