Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz |
Sie befinden sich hier :  Bekanntmachungen | Nienwohld

Bekanntmachungen der Gemeinde Nienwohld


Bürgerentscheid

Bekanntmachung des endgültigen Abstimmungsergebnisses zum Bürgerbescheid in der Gemeinde Nienwohld am 07.04.2019 über den Bau eines Einfamilienhauses.

Der Gemeindeabstimmungsausschuss hat in seiner Sitzung am 08.04.2019 das folgende Ergebnis zum Bürgerentscheid in der Gemeinde Nienwohld am 07.04.2019 über den Bau eines Mehrparteienhauses festgestellt:

Nach der Zielsetzung lautete die im Bürgerentscheid zu entscheidende Frage wie folgt:

"Soll der Beschluss der Gemeindevertretung vom 08.03.2018 für den Bau eines Mehrparteienhauses in Nienwohld aufgehoben werden?"

Es stimmten 87 Personen mit JA

Es stimmten 190 Personen mit NEIN

Es gab zwei ungültige Stimmen.


Alle überigen Angaben des Gemeindeabstimmungsausschusses können bei dem Gemeindeabstimmungsleiter während der DIenstzeit eingesehen werden. Gegen die Gültigkeit der Abstimmung kann jede oder jeder Wahlberechtigte der Gemeinde schriftlich oder zur Niederschrift innerhalb eines Monats nach dieser Bekanntmachung beim Gemeindeabstimmungsleiter Einspruch einlegen. Die Einspruchsfrist beginnt am 10. April 2019

Bargteheide, den 09.04.2019
Bernd Gundlach
(Gemeindeabstimmungsleiter)





Gültigkeit der Gemeindewahl

Gemäß § 70 Abs. 5 der Gemeinde- und Kreiswahlordnung (GKWO) wird bekanntgegeben, dass die unten aufgeführten Gemeindevertretungen nach Vorprüfung durch die Wahlprüfungsausschüsse der Gemeinden gemäß § 39 des Gemeinde- und Kreiswahlgesetzes beschlossen haben, die Gemeindewahl vom 06. Mai 2018 für gültig zu erklären.

Beschlüsse über die Erklärung der Gültigkeit der Gemeindewahl vom 06.05.2018:

  • Bargfeld-Stegen mit Sitzung vom 03.12.2018
  • Delingsdorf mit Sitzung vom 13.12.2018
  • Elmenhorst mit Sitzung vom 22.11.2018
  • Hammoor mit Sitzung vom 10.12.2018
  • Jersbek mit Sitzung vom 06.12.2018
  • Nienwohld mit Sitzung vom 28.01.2019
  • Todendorf mit Sitzung vom 06.12.2018
  • Tremsbüttel mit Sitzung vom 13.12.2018




Bargteheide, den 08.04.2019
Amt Bargteheide-Land
Der Gemeindewahlleiter


1. Sitzung des Gemeindeabstimmungsausschusses


Der Gemeindeabstimmungsleiter
für die Gemeinde Nienwohld

B e k a n n t m a c h u n g

zur 1. Sitzung des Gemeindeabstimmungsausschusses der Gemeinde Nienwohld zum Bürgerentscheid über den Bau eines Mehrparteienhauses am

Montag, den 08. April 2019, 16.00 Uhr

im Sitzungsraum des Amtes Bargteheide-Land, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide, lade ich hiermit ein. Die Sitzung ist öffentlich.

Tagesordnung

1.    Verpflichtung der Beisitzerinnen und Beisitzer

2.    Bestimmung des Schriftführers/der Schriftführerin

3.    Bericht des Gemeindeabstimmungsleiters über die Prüfung der Abstimmungsniederschrift zum Bürgerentscheid vom 07.04.2019

4.    Feststellung des endgültigen Abstimmungsergebnisses zum Bürgerentscheid

5.    Bekanntgabe des endgültigen Abstimmungsergebnisses zum Bürgerentscheid

6.    Verschiedenes

gez. Bernd Gundlach
(Gemeindeabstimmungsleiter)


Haushalt 2019

Es wird darauf hingewiesen, dass die Haushaltssatzung der Gemeinde Nienwohld für das Haushaltsjahr 2019, die am 28.01.2019 von der Gemeindevertretung Nienwohld beschlossen wurde, auf der Homepage des Amtes Bargteheide-Land unter www.bargteheide-land.eu/cms/bekanntmachungen/nienwohld/ ab dem 27.03.2019 bekannt gemacht wird.

Bargteheide, den 19.03.2019
Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher
Herbert Sczech

- Haushaltssatzung 2019 der Gemeinde Nienwohld


Bürgerbegehren


Abstimmungsbekanntmachung der Gemeinde Nienwohld für das Bürgerbegehren über den Bau eines Mehrparteienhauses in der Gemeinde Nienwohld


  1. Am 07. April 2019 findet die Abstimmung für das Bürgerbegehren über den Bau eines Mehrparteienhauses in der Gemeinde Nienwohld statt.

Die Abstimmung dauert von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

  1. Die Gemeinde bildet einen Abstimmungsbezirk.

Der Abstimmungsraum befindet sich im Gebäude

Alte Schule, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld.

Es wird auf die Angaben in der Abstimmungsbenachrichtigung verwiesen.

Die Abstimmenden werden gebeten, die Abstimmungsbenachrichtigung und den Personalausweis oder Pass zur Abstimmung mitzubringen.

Die Abstimmungsbenachrichtigung soll bei der Abstimmung abgegeben werden.

  1. Abstimmungsberechtigte können nur in dem Abstimmungsraum des Abstimmungsbezirkes abstimmen, in dessen Abstimmungsverzeichnis sie eingetragen sind.

Abgestimmt wird mit amtlichen Abstimmungszetteln, die im Abstimmungsraum ausgegeben werden. Es wird ein weißer Abstimmungszettel verwendet.

Jede abstimmungsberechtigte Person hat eine Stimme.

Der oder die Abstimmungsberechtigte gibt seine Stimme jeweils in der Weise ab, dass sie oder er auf dem Abstimmungszettel durch ein in einem Kreis gesetztes Kreuz oder anders eindeutig kenntlich macht, ob mit Ja oder Nein gestimmt wird.

Der Abstimmungszettel muss von der oder dem Abstimmungsberechtigten in der Abstimmungszelle oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und so zusammengefaltet werden, dass sein Inhalt verdeckt ist.

  1. Die Abstimmungshandlung sowie die Ermittlung und Feststellung des Abstimmungsergebnisses im Abstimmungsbezirk sind öffentlich. Jede Person hat Zutritt, soweit das ohne Störung des Abstimmungsgeschäftes möglich ist.
  1. Abstimmende, die einen Abstimmungsschein haben, können an der Abstimmung

a)   durch Stimmabgabe in dem Abstimmungsbezirk oder

b)   durch Briefabstimmung

teilnehmen.


Wer durch Briefabstimmung abstimmen will, muss sich von dem Amt Bargteheide-Land, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide, Zimmer 116/117, einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen (blauen) Abstimmungsumschlag sowie einen amtlichen (hellroten) Abstimmungsbriefumschlag beschaffen und den Abstimmungsbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Abstimmungsumschlag) und dem unterschriebenen Abstimmungsschein so rechtzeitig an den Gemeindeabstimmungsleiter absenden, dass er dort spätestens am Abstimmungstag bis 18.00 Uhr eingehen kann. Der Abstimmungsbrief kann auch (in der Dienststelle des Gemeindeabstimmungsleiters) in der Amtsverwaltung Bargteheide-Land abgegeben werden. Wer erst am Abstimmungstag den Abstimmungsbrief abgeben will, muss dafür sorgen, dass dieser bis 18.00 Uhr dem Abstimmungsvorstand des auf dem Abstimmungsbriefumschlag angegebenen Abstimmungsbezirkes  zugeht.

Näheres ergibt sich aus dem Merkblatt für die Briefabstimmung, das jede Briefabstimmerin und jeder Briefabstimmer mit den Briefabstimmungsunterlagen erhält.

  1. Jede abstimmungsberechtigte Person kann ihr Abstimmungsrecht nur einmal und nur persönlich ausüben. (§ 5 Abs. 4 Gemeinde- und Kreiswahlgesetz)

Bargteheide, den 21.03.2019
Der Gemeindeabstimmungsleiter
für die Gemeinde Nienwohld


Amt Bargteheide-Land

"Frühjahrsputzaktionen"

Am 23. und 24.03.2019 finden in den amtsangehörigen Gemeinden

Bargfeld-Stegen - Delingsdorf - Elmenhorst - Hammoor - Jersbek - Nienwohld - Todendorf und Tremsbüttel

wieder die alljährlichen Säuberungsaktionen der Landschaft  an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen statt.

Um rege Beteiligung der Einwohner wird gebeten.

Nähere Informationen zu den Aktionen in Ihrer Gemeinde entnehmen Sie bitte der Homepage Ihrer Amtsverwaltung oder den gemeindlichen Informationsmedien.

Für Rückfragen steht Ihnen weiterhin Herr Marco Roeder unter der Rufnummer 0 45 32/ 40 45 74 gerne zur Verfügung.

Bargteheide, den 18.03.2019
Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher


Vollsperrung - Honbrook

In der Straße  - Honbrook - werden am

22.03.2019 von ca. 10.00 Uhr bis voraussichtlich 12.00 Uhr


und am


12.04.2019 von ca. 10.00 Uhr bis voraussichtlich 12.00 Uhr


Baustellenarbeiten durchgeführt.


Hierzu wird der Bereich ab der Hausnummer Honbrook 5 bis zum für den Durchgangsverkehr für die o.g. Zeiträume voll gesperrt.

Anlieger haben bis zur Baustelle (Honbrook 5) freien Zugang.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Born gerne unter der Nummer: 0 45 32/ 40 45 76 zur Verfügung.

Ich bitte um Kenntnisnahme und Verständnis für die Maßnahme.

Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher


Bürgerentscheid

Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Nienwohld

Bekanntmachung über das Recht auf Einsicht in das Abstimmungsverzeichnis und die Erteilung von Abstimmungsscheinen für den Bürgerentscheid über den Bau eines Mehrparteienhauses in der Gemeinde Nienwohld am 07.04.2019


1.    Das Abstimmungsverzeichnis für die Abstimmung zum Bürgerentscheid über den Bau eines Mehrparteienhauses in der Gemeinde Nienwohld am 07.04.2019 wird in der Zeit vom 18. März 2019 bis 22. März 2019 während der Dienststunden im Amt Bargteheide-Land für die Abstimmungsberechtigten zur Einsicht bereitgehalten. Jede abstimmungsberechtigte Person kann die Richtigkeit und Vollständigkeit der zu ihrer Person im Abstimmungsverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern eine abstimmungsberechtigte Person die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von anderen im Abstimmungsverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat die Tatsache glaubhaft zu machen, aus denen sich die Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Abstimmungsverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Abstimmungsberechtigten, für die eine Auskunftssperre nach § 51 Absatz 1 des Bundesmeldegesetz besteht.

Das Abstimmungsverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich. Abstimmen kann nur, wer in einem Abstimmungsverzeichnis eingetragen ist oder einen Abstimmungsschein hat.

2.    Wer das Abstimmungsverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann innerhalb der Einsichtsfrist, spätestens am 22. März 2019 bis 12.00 Uhr , bei dem Gemeindeabstimmungsleiter der Gemeinde Nienwohld im Amt Bargteheide-Land, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide, Zimmer 115, Einspruch einlegen. Der Einspruch kann schriftlich oder zur Niederschrift eingelegt werden.

3.    Abstimmungsberechtigte, die in einem Abstimmungsverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens 17. März 2019 eine Abstimmungsbenachrichtigung. Wer keine Abstimmungsbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, abstimmungsberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Abstimmungsverzeichnis einlegen; sonst läuft sie oder er Gefahr, das Abstimmungsrecht nicht ausüben zu können.

4.    Wer einen Abstimmungsschein hat, kann an der Abstimmung durch Stimmabgabe in einem beliebigen Abstimmungsbezirk der Gemeinde oder durch Briefabstimmung teilnehmen.

5.    Einen Abstimmungsschein erhält auf Antrag

5.1     eine abstimmungsberechtigte Person, die im Abstimmungsverzeichnis eingetragen ist.

5.2     eine abstimmungsberechtigte Person, die nicht im Abstimmungsverzeichnis eingetragen ist

a) wenn sie nachweist, dass sie ohne ihr Verschulden die Einspruchsfrist versäumt hat,
b) wenn ihr Recht auf Teilnahme an der Abstimmung erst nach Ablauf der Einspruchsfrist entstanden ist oder
c) wenn ihr Abstimmungsrecht im Einspruchsverfahren festgestellt worden und die Feststellung nach Abschluss des Abstimmungsverzeichnisses dem Gemeindeabstimmungsleiter bekannt geworden ist.

Abstimmungsberechtigte, die im Abstimmungsverzeichnis eingetragen sind, können Abstimmungsscheine bis zum 05. April 2019, 12.00 Uhr bei dem Gemeindeabstimmungsleiter schriftlich oder mündlich (nicht telefonisch) oder in elektronisch dokumentierter Form beantragen.

Die Schriftform gilt auch durch Telefax gewahrt.

Nicht im Abstimmungsverzeichnis eingetragene Abstimmungsberechtigte können aus den unter Nr. 5.2 Buchst. a) bis c) angegebenen Gründen Abstimmungsscheine noch bis zum Abstimmungstag, 15.00 Uhr beantragen. Das gleiche gilt, wenn eine abstimmungsberechtigte Person, die im Abstimmungsverzeichnis eingetragen ist, wegen plötzlicher Erkrankung den Abstimmungsraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufsuchen kann.

Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss eine schriftliche Vollmacht vorlegen.

6.    Die abstimmungsberechtigte Person erhält mit dem Abstimmungsschein zugleich

- einen amtlichen Abstimmungszettel,
- einen amtlichen blauen Abstimmungsumschlag
- einen amtlichen hellroten Abstimmungsbriefumschlag, mit der Anschrift
des Gemeindeabstimmungsleiters und ein Merkblatt für die Briefabstimmung.

Einer anderen als der abstimmungsberechtigten Person persönlich dürfen der Abstimmungsschein und die Briefabstimmungsunterlagen nur dann ausgehändigt werden, wenn der von der abstimmungsberechtigten Person unterschriebene Abstimmungsscheinantrag, eine schriftliche Vollmacht zur Beantragung des Abstimmungsscheins oder eine schriftliche Vollmacht zur Entgegennahme des Abstimmungsscheins und der Briefabstimmungsunterlagen vorgelegt wird.

Bei der Briefabstimmung muss die oder der Abstimmungsberechtigte den Abstimmungsbrief mit dem Abstimmungszettel und dem Abstimmungsschein so rechtzeitig an den Abstimmungsleiter absenden, dass er dort spätestens am Abstimmungstag bis 18.00 Uhr eingehen kann. Der Abstimmungsbrief kann auch in der Dienststelle des Abstimmungsleiters abgegeben werden. Wer erst am Abstimmungstag den Abstimmungsbrief abgeben will, muss dafür sorgen, dass dieser bis 18.00 Uhr dem Abstimmungsvorstand, des auf dem Abstimmungsbriefumschlag angegebenen Abstimmungsbezirks zugeht.

Bargteheide, den 06.03.2019
Der Abstimmungsleiter
für die Gemeinde Nienwohld


Informationsveranstaltung


Die Informationsveranstaltung der Gemeinde Nienwohld findet am Mittwoch, 20.03.2019, 19.30 Uhr statt.

Sitzungsort: Alte Schule, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld


Hinweis:

Die Bekanntmachung zur Einwohnerversammlung wird hiermit aufgehoben.

Begründung: Es handelt sich bei der Informationsveranstaltung der Gemeinde Nienwohld um eine Unterrichtung gem. § 16a Gemeindeordnung und nicht um eine Einwohnerversammlung gem. § 16b Gemeindeordnung.

Einladung zur Informationsveranstaltung


Bürgerentscheid über den Bau eines Mehrparteienhauses in Nienwohld

Bekanntmachung für die Gemeinde Nienwohld

Bürgerentscheid über den Bau eines Mehrparteienhauses in Nienwohld


Am 07.04.2019 findet ihn Nienwohld ein Bürgerentscheid statt. Die Fragestellung des Bürgerentscheids lautet:

"Soll der Beschluss der Gemeindevertretung vom 08.03.2018 für den Bau eines Mehrparteienhauses in Nienwohld aufgehoben werden?"

Der Beschluss der Gemeindevertretung vom 08.03.2018 lautet:

"Im Bereich des Bebauungsplangebietes Honbrook errichtet die Gemeinde Nienwohld auf dem Grundstück Nr. 8 ein Wohngebäude  mit insgesamt 5 Mietwohnungen  in Größe zwischen 51 und 58 qm.  Diese Wohnungen sollen vorwiegend an örtliche Interessenten vermietet werden.  Nach der vorliegenden Kostenschätzung wird die Baumaßnahme Kosten in Höhe von brutto ca. 635.000 Euro zzgl. Kosten für das Baugrundstück verursachen."

Gemäß § 16g Abs. 6 Satz 1 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein hat die Gemeinde die Bürgerinnen und Bürger schriftlich über die Standpunkte und Begründungen der Gemeindevertretung und der Initiatoren des Bürgerbegehrens zu informieren. Diese Information erfolgt über eine öffentliche Bekanntmachung.

Die Bekanntmachung und die jeweiligen Standpunkte und Begründungen finden Sie im Internet unter www.bargteheide-land.eu/cms/bekanntmachungen/nienwohld/  und in den Bekanntmachungskästen in der Gemeinde Nienwohld sowie am Amtsgebäude Bargteheide-Land.

Amt Bargteheide-Land
Bargteheide, den 26.02.2019
Der Amtsvorsteher
Herbert Sczech


Bürgerentscheid der Gemeinde Nienwohld am 07.04.2019

Gemeinde Nienwohld
Der Gemeindeabstimmungsleiter

Bekanntmachung

Bürgerentscheid der Gemeinde Nienwohld am 07.04.2019


Es wird zur allgemeinen Kenntnis gebracht, dass am Sonntag, den 07.04.2019 in der Gemeinde Nienwohld ein Bürgerentscheid über den Bau eines Mehrparteienhauses stattfindet.

Weitergehende Informationen erhalten die Abstimmungsberechtigten per Post und amtlichen Bekanntmachungen.

Bargteheide, den 19.02.2019
Bernd Gundlach
(Gemeindeabstimmungsleiter)


Gemeindeabstimmungsausschuss

Gemeinde Nienwohld
Der Gemeindeabstimmungsleiter

Bekanntmachung

Die Gemeindevertretung Nienwohld hat auf ihre Sitzung am 12. Februar 2019 gemäß § 10 Abs.3 der Landesverordnung zur Durchführung der Gemeinde-, Kreis- und Amtsordnung (GKAVO) i. V. m. § 12 des Gemeinde- und Kreiswahlgesetzes (GKWG) einen Abstimmungsleiter sowie einen Abstimmungsausschuss für den Bürgerentscheid über den Bau eines Mehrparteienhauses in Nienwohld am 07.04.2019 gewählt.

Die Mitglieder des Gemeindeabstimmungsausschusses werden hiermit gemäß § 2 Abs. 1 der Gemeinde- und Kreiswahlordnung (GKWO) vereinfacht bekannt gemacht.

Der Stellvertreter des Abstimmungsleiters wurde nicht gewählt, sondern gemäß GKWG vom Abstimmungsleiter berufen. 

Funktion

Name

Vertretung

Wohnort/Dienstsitz

 

 

 

 

Abstimmungsleiter

Bernd Gundach

Marco Roeder

Bargteheide

 

 

 

 

Beisitzer/in

Daniel Grave

-

Nienwohld

Beisitzer/in

Doris Schulz

-

Nienwohld

Beisitzer/in

Anja Manke

-

Nienwohld

Beisitzer/in

Kerstin Stax

-

Nienwohld

Beisitzer/in

Mirko Zill

-

Nienwohld

Beisitzer/in

Thomas Raudonat

-

Nienwohld

Beisitzer/in

Thomas Lück

-

Nienwohld

Beisitzer/in

Ruth Abels

-

Nienwohld

Bargteheide, den 20.02.2019
Bernd Gundlach
(Gemeindeabstimmungsleiter)


4. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld

Die 4. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld am Dienstag, 12.02.2019, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Alte Schule Nienwohld, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter http://www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1165 .


Feuerwehrgebührensatzung

Es wird darauf hingewiesen, dass die Gebührensatzung der Gemeinde Nienwohld für die Inanspruchnahme der Freiwilligen Feuerwehr (Feuerwehrgebührensatzung), die am 01.10.2018 von der Gemeindevertretung Nienwohld beschlossen wurde, auf der Homepage des Amtes Bargteheide-Land unter www.bargteheide-land.eu/cms/bekanntmachungen/nienwohld/ ab dem 30.01.2019 bekannt gemacht wird.

Bargteheide, den 24.01.2019
Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher
Herbert Sczech

Feuerwehrgebührensatzung der Gemeinde Nienwohld


3. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld

Die 3. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld am Montag, 28.01.2019, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Alte Schule Nienwohld, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter http://www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1142 .

Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen

Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen (Feuerwerkskörpern)

In Anbetracht des bevorstehenden Jahreswechsels wird auf einige wichtige gesetzliche Bestimmungen hingewiesen und um deren Beachtung dringend gebeten.

1.    Pyrotechnische Gegenstände der Klasse II (z.B. Raketen, Heuler, Feuerwerksbomben, römische Lichter, Knallfrösche und Kanonenschläge) dürfen gemäß § 21 Abs. 1 Satz 2 der 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz in der Zeit vom 01. Januar bis 28. Dezember nicht feilgeboten und dem Verbraucher nicht überlassen werden, sofern nicht eine Ausnahmegenehmigung öffentlich bekanntgemacht ist.

2.    Pyrotechnische Gegenstände der Klassen III, IV und der Unterklasse T2 dürfen nur Personen überlassen werden, die im Besitz einer Erlaubnis nach § 7 oder § 27 Sprengstoffgesetz sind.

3.    Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen pyrotechnische Gegenstände der Klasse II nicht aufbewahren und auch am 31. Dezember und am 01. Januar nicht abbrennen.
Damit soll der vielfach beobachteten missbräuchlichen Nutzung von Feuerwerkskörpern durch Jugendliche vorgebeugt werden.

4.    Pyrotechnische Gegenstände dürfen nur am 31.12.2018 und 01.01.2019 abgebrannt werden. In unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen ist das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände verboten.

5.    Das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände der Klasse II in der Nähe von weichgedeckten Häusern (Reetdach), Ernteerzeugnissen oder sonst leicht brennbaren Gütern ist verboten. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass z.B. Feuerwerksraketen je nach Größe und Abschusswinkel häufig eine Reichweite von 180 m haben. In der zurückliegenden Zeit sind dadurch vielerorts Brände entstanden, die es nunmehr zu verhüten gilt.

6.    Für die Gemeinden Hammoor, Jersbek und Delingsdorf ist mit Bekanntmachung ein weitergehendes Verbot angeordnet worden, welche unter http://www.bargteheide-land.eu/cms/bekanntmachungen/ eingesehen werden können.

Verstöße gegen diese Bestimmungen werden als Ordnungswidrigkeiten unnachsichtig geahndet. Es können Geldbußen bis zu 5.000,-- Euro festgesetzt werden.

Bargteheide, den 11.12.2018
Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher
als örtliche Ordnungsbehörde


1. Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Nienwohld

Die 1. Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Nienwohld am Montag, 26.11.2018, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Alte Schule Nienwohld, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter http://www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1088 .


1. Öffentlichen Sitzung des Wahlprüfungsausschusses der Gemeinde Nienwohld

Die 1. Öffentlichen Sitzung des Wahlprüfungsausschusses der Gemeinde Nienwohld am Montag, 05.11.2018, 17:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Amtsgebäude, Sozialraum Kellergeschoss, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter http://www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1080 .


2. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld

Die 2. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld am Montag, 01.10.2018, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Alte Schule Nienwohld, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter http://www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1063 .


Konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld

Die Konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld am Montag, 18.06.2018, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Alte Schule Nienwohld, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter http://www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1018 .


10. Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Nienwohld

Die 10. Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Nienwohld am Dienstag, 12.06.2018, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Amtsgebäude Zimmer 110, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter http://www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1021 .



19. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld

Die 19. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld am Donnerstag, 08.03.2018, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Alte Schule Nienwohld, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp .


2. Satzung zur Änderung der Satzung über die Straßenreinigung

Es wird darauf hingewiesen, dass die 2. Satzung zur Änderung der Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Nienwohld, die am 14.12.2017 von der Gemeindevertretung Nienwohld beschlossen wurde, auf der Homepage des Amtes Bargteheide-Land unter www.bargteheide-land.eu/cms/bekanntmachungen/nienwohld/ ab dem 21.02.2018 bekannt gemacht wird.

Bargteheide, den 13.02.2018
Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher
Herbert Sczech

2. Satzung zur Änderung der Satzung über die Straßenreinigung der Gemeinde Nienwohld


3. Sitzung des Jugend und Kultur, Bau- und Wegeausschusses der Gemeinde Nienwohld

Die 3. Sitzung des Jugend und Kultur, Bau- und Wegeausschusses der Gemeinde Nienwohld am Dienstag, 30.01.2018, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Alte Schule Nienwohld, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.

Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter http://www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp?SILFDNR=974 .


Haushaltssatzung 2018

Es wird darauf hingewiesen, dass die Haushaltssatzung der Gemeinde Nienwohld für das Haushaltsjahr 2018, die am 14.12.2017 von der Gemeindevertretung Nienwohld beschlossen wurde, auf der Homepage des Amtes Bargteheide-Land ab dem 10.01.2018 bekannt gemacht wird.

Bargteheide, den 04.01.2018
Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher

Haushaltssatzung 2018 der Gemeinde Nienwohld


Neujahrsempfang

Die Gemeindevertretung Nienwohld lädt alle Nienwohlder und Nienwohlderinnen am Sonntag, den 14. Januar um 11.00 Uhr in die Alte Schule zum Neujahrsempfang der Gemeinde ein. In geselliger Runde soll auf das neue Jahr angestoßen werden. Bei einem Glas Sekt oder Saft und einem kleinen Imbiss wird ein Rückblick auf das vergangene Jahr gehalten und  über die Vorhaben für das neue Jahr 2018 berichtet werden. Wir freuen uns auf interessante Gespräche und Anregungen und hoffen auch viele der neuen Einwohner und Einwohnerinnen in unserem Gemeindezentrum begrüßen zu dürfen, so Bürgermeister Thomas Manke.


Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen (Feuerwerkskörpern)



In Anbetracht des bevorstehenden Jahreswechsels wird auf einige wichtige gesetzliche Bestimmungen hingewiesen und um deren Beachtung dringend gebeten.


1.    Pyrotechnische Gegenstände der Klasse II (z.B. Raketen, Heuler, Feuerwerksbomben, römische Lichter, Knallfrösche und Kanonenschläge) dürfen gemäß § 21 Abs. 1 Satz 2 der 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz in der Zeit vom 01. Januar bis 28. Dezember nicht feilgeboten und dem Verbraucher nicht überlassen werden, sofern nicht eine Ausnahmegenehmigung öffentlich bekanntgemacht ist.

2.    Pyrotechnische Gegenstände der Klassen III, IV und der Unterklasse T2 dürfen nur Personen überlassen werden, die im Besitz einer Erlaubnis nach § 7 oder § 27 Sprengstoffgesetz sind.

3.    Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen pyrotechnische Gegenstände der Klasse II nicht aufbewahren und auch am 31. Dezember und am 01. Januar nicht abbrennen.

Damit soll der vielfach beobachteten missbräuchlichen Nutzung von Feuerwerkskörpern durch Jugendliche vorgebeugt werden.

4.    Pyrotechnische Gegenstände dürfen nur am 31.12.2017 und 01.01.2018 abgebrannt werden. In unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen ist das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände verboten.

5.    Das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände der Klasse II in der Nähe von weichgedeckten Häusern (Reetdach), Ernteerzeugnissen oder sonst leicht brennbaren Gütern ist verboten. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass z.B. Feuerwerksraketen je nach Größe und Abschusswinkel häufig eine Reichweite von 180 m haben. In der zurückliegenden Zeit sind dadurch vielerorts Brände entstanden, die es nunmehr zu verhüten gilt.

6.    Für die Gemeinden Hammoor, Jersbek und Delingsdorf ist mit Bekanntmachung ein weitergehendes Verbot angeordnet worden.

Verstöße gegen diese Bestimmungen werden als Ordnungswidrigkeiten unnachsichtig geahndet. Es können Geldbußen bis zu 5.000,-- Euro festgesetzt werden.

Bargteheide, den 11.12.2017
Amt Bargteheide-Land
Der Amtsvorsteher
als örtliche Ordnungsbehörde

- Bekanntmachung für das Amt Bargteheide-Land
- Bekanntmachung für die Gemeinde Delingsdorf
- Schutzkreise der Gemeinde Delingsdorf
- Bekanntmachung für die Gemeinde Hammoor
- Abrennverbotszone der Gemeinde Hammoor
- Bekanntmachung der Gemeinde Jersbek


18. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld

Die 18. Sitzung der Gemeindevertretung Nienwohld am Donnerstag, 14.12.2017, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Alte Schule Nienwohld, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp .


9. Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Nienwohld

Die 9. Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Nienwohld am Donnerstag, 23.11.2017, 20:00 Uhr wird hiermit bekannt gegeben.

Sitzungsort: Alte Schule Nienwohld, Dorfstraße 32, 23863 Nienwohld

Die Tagesordnung hängt in den Bekanntmachungskästen aus.Die vollständige Tagesordnung finden Sie unter www.bargteheide-land.sitzung-online.de/bi/to010.asp .